Unterricht und Kurse

Mein Angebot

Ich helfe Ihnen, Ihrem Pferd ein besserer Zeitgenosse, Freund, Begleiter und Coach zu werden. Jemand, der ein feines Gespür für Körper und Geist seines Pferdes entwickelt hat und so selbstständig an der gemeinsamen weiteren Entwicklung feilen kann.

Als lizensierter Bent Branderup Trainer® unterrichte ich Akademische Reitkunst. Das heißt, ich lade Sie auf eine Entdeckungsreise in die Klassische Reitkunst ein, die vor der Stillen Post des Reitens lag. Erkunden wir gemeinsam, warum man welche Lektion für sein Pferd benötigt und welcher Inhalt Seitengängen und Versammlung zu Grunde liegt.

Wenn Sie möchten, können Sie sich bei mir auch gebisslos mit einem Cavemore unterrichten lassen, oder den Fokus ganz auf Kommunikation und das richtige Gefühl legen.

Gemeinsam Einfach Reiten

Eine gute Reitstunde wirkt lange nach. Das Ergebnis muss sein, dass Sie selbständig – auch ohne Trainer an Ihrer Seite – mit Ihrem Pferd Fortschritte machen und sich Ihren Zielen annähern. Ich möchte mir zuerst ein Bild von Ihrer Situation und Ihren Wünschen machen. Dann erarbeiten wir gemeinsam einen Trainingsplan und finden eine Struktur, die sich aus Einzelstunden und Lernzielen zusammensetzt. Die direkten Einheiten vor Ort dienen dann der laufenden Erfolgskontrolle und der Feinarbeit.

Sehr häufig werde ich nach der Dauer der Praxiseinheiten befragt: Diese sollte nicht länger als 30 Minuten für Mensch und Pferd betragen. Grundsätzlich können aber vor oder nach dem Unterricht selbstverständlich Fragen beantwortet werden. Da es schon uns Menschen schwer fällt, länger als 20 Minuten konzentriert zu arbeiten möchte ich weder Reiter noch Pferd überfordern.

Kontaktieren Sie mich einfach und wir besprechen unverbindlich Ihre Wünsche und Vorstellungen und klären ab, ob wir gemeinsam arbeiten möchten.

Ich freue mich von Ihnen zu hören.

Tages- und Wochenendseminare

Ich biete Tagesseminare mit einer einstündigen Theorie und bis zu 16 Unterrichtseinheiten an. Jeder Teilnehmer erhält im Anschluss an den Theorieunterricht noch zwei Reitstunden zu je 30 Minuten, davon eine am Vormittag und eine am Nachmittag. Für den Praxisteil stehen 6 bis 8 Plätze zur Verfügung.

Auf Wunsch sind diese und weitere Themen möglich:

  • Entdecke die Akademische Reitkunst: Biomechanik, Pädagogik und Psychologie
  • Von der Theorie zur Praxis – Vom Trainingsplan zur Umsetzung
  • In 30 Minuten zur Traumfigur: Bahnfiguren und Seitengänge spielerisch kombinieren
  • Einfach Reiten = Seitengänge Reiten
  • Momente: Blickschulung, Fotoanalyse und ein Kombi-Foto-Paket von und mit Katharina Gerletz-Fotografie
  • What a feeling: Der gefühlvolle Reiter. Von der Theorie zum Fühlen und Spüren
  • Bodenarbeit und Longieren mit Köpfchen

Wochenendseminar: Neben einer einstündigen Theorieeinführung, sowie einer gemeinsamen Nachbesprechung aller Hausübungen und Ziele stehen für den Praxisteil 6 bis 8 Plätze zur Verfügung. Insgesamt gib es maximal 24 Unterrichtseinheiten zu je einer halben Stunde.

Der Bent Branderup Trainer

 

Was ist ein Branderup Trainer?

Um ein qualitativ hochwertiges Ausbildungsniveau zu gewährleisten, wurde von Bent Branderup der Lizenzierte Branderup ® Trainer eingeführt. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass der Unterricht dem neuesten Stand im Entwicklungsprozess der Akademischen Reitkunst entspricht.

 

Qualitätskriterien?

Als lizenzierter Bent Branderup® Trainer investiere ich neben meinem eigenen reiterlichen Fortkommen auch sehr viel Zeit in meine weitere Entwicklung als Lehrer und Trainer. Meine Schüler profitieren damit von einem lebhaften Diskurs und dem laufenden Wissensaustausch einer speziellen Gemeinschaft innerhalb der Ritterschaft.

 

Wo sind die Branderup Trainer?

Eine Liste aller lizenzierte Branderup ® Trainer gibt es hier.

Das sagen meine Schüler

Julia Kiegerl und Moon

Als zweijähriger Englischer Vollbluthengst kam mein Moon zu mir, mit 3 Jahren wurde er dann gelegt und eingeritten. Wir beide, Moon und ich, waren maßlos überfordert und ich verstand nicht, warum er denn nicht einfach mal das machen konnte, was ich von ihm wollte. Es war so, als ob wir zwei unterschiedliche Sprachen benutzten.

Als ich Anna Anfang 2015 bei ihren Pferden besuchte, war mir zu 100% klar: so und nicht anders will ich mein Pferd ausbilden. Seitdem arbeiten wir regelmäßig. Mir gefällt ihre positive, motivierende Einstellung sehr gut. Es gibt kein hektisches Gefuchtel und Geschreie, sie ist immer um eine entspannte Atmosphäre bemüht.

Vor allem das Fühlen und Spüren spielt auch eine sehr wichtige Rolle im Unterricht, der immer mit einem positiven Abschluss endet.

Mein Pferd wurde nach 4 Monaten gelassener und hat auch an Selbstvertrauen zugelegt. Sogar Stallkollegen haben bemerkt, wie seine Muskulatur sich um vieles verbessert hat. Unsere Beziehung ist harmonischer und entspannter geworden. 2016 haben wir die Boden- und Loungenprüfung bestanden.

Abschließend kann ich noch sagen ich bin dir sehr dankbar liebe Anna, dass du mir hilfst zu einem besseren Wegbegleiter meines Pferdes zu werden.

Martina Frei und Mio

Anna habe ich im Sommer 2014 kennen gelernt. Ich war zu dieser Zeit als Theorieteilnehmer bei Kursen der Akademischen Reitkunst in Graz dabei und wollte unbedingt mit meinen Pferden in diese Richtung weiter arbeiten. Eine Probestunde in Punkto „Gefühlsschulung und Bodenarbeit“ mit Annas Stute Pina überzeugte mich dann endgültig.

Ich wollte auch eines Tages mein Pferd selbst so fein und ihm gegenüber respektvoll ausgebilden. Im September bekam ich dann, auch dank der Unterstützung von Anna (dafür werd ich dir ewig dankbar sein), einen Lusitanowallach und Anna begleitet uns seitdem er bei mir ist.

Er ist sehr sensibel und ich bin froh Annas Unterstützung auf unserem gemeinsamen Weg zu wissen. Nach den Basics haben wir mit Seitengängen begonnen und festigen diese nun.

Besonders gut gefällt mir, dass Anna immer positiv und gut gelaunt ist, sich Zeit nimmt und immer ein offenes Ohr für uns hat. Sie hat die Gabe motivierenden Unterricht zu geben, der uns beiden Selbstvertrauen (wieder)gibt und das lässt sich auch an den Fortschritten erkennen.

Katharina Gerletz und Blida

Isländerstute Blida (geb 1995) betreue ich seit 2006. 2011 hatte sie einen starken Arthroseschub begünstigt durch eine Fehlstellung, die sie von Geburt an hat. Der Tierarzt sprach damals davon Blida bald erlösen zu müssen.
Im Herbst 2013 begannen wir mit Anna zu trainieren. Blida und ich waren von Anfang an begeistert. Anna konnte auf so viele Fragen antworten und uns Zusammenhänge erklären, bei denen wir vorher nur im Dunkeln getappt sind. Ihre einfühlsame und motivierende Art half uns auch über kleinere Rückschläge hinweg.

Mittlerweile ist Blida meistens lahmfrei und hat meiner Meinung nach ein ganz neues Körpergefühl bekommen. Sie bewegt sich geschmeidiger als je zu vor.
Anna hat mir beigebracht, dass man auch einem Pferd mit Handicap durch sinnvolle Gymnastizierung sehr helfen kann, sich besser zu fühlen und sich schmerzfrei zu bewegen. Wenn ich heute in den Stall komme, sehe ich ein ganz anderes Pferd als noch vor 1 ½ Jahren. Sie hat sich nicht nur von ihrer Bemuskelung und Fitness sehr positiv verändert, sondern strahlt auch insgesamt wieder mehr Lebensfreude aus.

Liebe Anna, ich möchte dir von ganzen Herzen dafür danken und freue mich sehr, dass du uns weiter auf unserem Weg begleitest.

Viktoria Portugal und Amira

Silke Linhart mit ihrem Lurko und Eva Stix mit ihrem Anton waren mir gute Lehrermeister bei der Erkundung der Akademischen Reitkunst und nun, da ich endlich mein eigenes Pferd habe, unterstützt mich Anna bei der Ausbildung von der Basis an.

Ihr habe ich es auch zu verdanken, mein großes Glück überhaupt gefunden zu haben! Sie stellte mich meinem jetzigen Pferd vor und es war Liebe auf den 1. Blick!

Neben dem Unterricht führen wir auch viele Gespräche, um die richtige Lösung für Probleme und Gedankengänge zu finden. Ich denke, es gibt nur sehr wenige Reitlehrer von denen man sich diese Art von Unterricht und Unterstützung erwarten kann. Anna versetzt sich in den Schüler und das Pferd. Sie weiß dabei auch ganz genau, wie man Reiter und Pferd mit Hilfe von auch kleinen Erfolgserlebnissen motiviert und dadurch Selbstsicherheit entwickelt.

Ich bin so froh, dass Anna den weiten weg nach Wien auf sich nimmt, um uns zu helfen und ich danke ihr von Herzen, dass sie immer ein offenes Ohr hat und man immer auf ihre Hilfe zählen kann!

Ihre Hausaufgaben geben einem immer genug zu tun bis sie wieder kommt!

Jana und Picasso

Mein Andalusier-WB-Mix Picasso und ich haben vor einiger Zeit begonnen regelmäßig Unterricht bei Anna zu nehmen. Anfangs etwas skeptisch, weil wir aus der Horsemanship-Ecke kommen und ich auf keinen Fall Widersprüche zu unserer bereits aufgebauten Kommunikation ins Training bringen wollte, waren wir aber binnen kürzester Zeit restlos begeistert: Keinerlei Widersprüche dafür eine wunderbare Ergänzung zu unserer Basis.

Es vergeht keine Einheit ohne Aha-Effekt und Fortschritte, denn stets bringt Anna Motivation Freude an der Arbeit und ein Lächeln auf den Lippen mit. Ihre ruhige Art zu fördern statt zu fordern begeistert mich immer wieder aufs Neue!
Nun nach einiger Zeit stellt sich heraus, wir haben nicht nur gelernt uns gemeinsam gesund zu bewegen, viel besser, wir haben gelernt miteinander zu tanzen.

Danke Anna für die schönen und lehrreichen Einheiten!

Pin It on Pinterest

Share This