ERP 015: Die Lösung für das Schlaufzügelproblem …

ERP 015: Die Lösung für das Schlaufzügelproblem …

…oder doch nicht?

Vorreiter Schweiz. Zuerst wird im Alpenstaat die Rollkur verboten, dann folgt ein Verbot für die Nutzung von Schlaufzügeln bei Springturnieren.

Jubelmeldungen im Internet überschlagen sich, es bleibt jedoch ein Beigeschmack. Welcher? Darüber habe ich mir in der aktuellen Podcastfolge ein paar Gedanken gemacht.

Wie immer freue ich mich, von euch zu hören. Was ist eure Meinung dazu?

Als MP3 herunterladen (Rechtsklick auf den Link und Speichern Unter):

Einfach Reiten Episode 15 – Die Lösung des Schlaufzügelproblems

Hier auf ITunes abonnieren:

ERP 014: Pferd und Mensch – Wer trainiert eigentlich wen?

ERP 014: Pferd und Mensch – Wer trainiert eigentlich wen?

Wer ein guter Trainer für sein Pferd sein möchte, der braucht natürlich einen Haufen an Fachwissen. Und analytische Fähigkeiten, schließlich gilt es ja Bewegungen zu erkennen und zu schulen. Und was noch wichtig ist: eine gute Kondition. Vor allem, wer in der Bodenarbeit rückwärts unterwegs ist, spürt mangelnde Fitness sofort.

In der heutigen Podcast Folge gehe ich der Frage nach, wer fitter ist. Sind es mittlerweile gar unsere Pferde, da wir Menschen immer mehr zum Stubenhocker und Couch Potato avancieren?

Warum wird in Fachmagazinen immer wieder die Frage gestellt: Sind wir fürs Reiten zu dick? Wiegen wir zu viel für unsere Pferde. Laut einer britischen Studie: JA. Mein lieber Kollege Martin Haller hat dazu auch einen Beitrag für propferd.at verfasst. Prädikat lesenswert: Sind wir zu schwer für unsere Pferde?

Als MP3 herunterladen (Rechtsklick auf den Link und Speichern Unter):

Einfach Reiten Episode 14 – Wer ist fitter? Du oder dein Pferd?

Hier auf ITunes abonnieren:

ERP 013: Geraderichten – Nicht nur fürs Pferd

ERP 013: Geraderichten – Nicht nur fürs Pferd

Durch Seitengänge und Geraderichten wollen wir unser Pferd in Form bekommen. Der Reiter formt das Pferd.
Umso verständlicher, wenn Trainer wie Bent Branderup den Anspruch erheben: Der Reiter müsse den Seitengang bereits im eigenen Körper – im Sitz haben.

Auf dem Pferd in Bewegung verblasst dieser theoretische Anspruch an uns selbst ganz rasch.
Warum also nicht auf dem „Trockenen“ üben? Maja Caspersen, Mitglied der Ritterschaft der Akademischen Reitkunst aus Dänemark hat sich auf Spüren und Bewegen spezialisiert.

Da kann es schon sein, dass man mal Schulterherein und Kruppeherein ganz ohne im Sattel zu sitzen übt!
Wie das geht, verrät Maja in der aktuellen Podcast Folge:

Mehr von Maja Caspersen gibt es auf ihrer lesenswerten Homepage.

Als MP3 herunterladen (Rechtsklick auf den Link und Speichern Unter):

Einfach Reiten Episode 13 – Walking Straight

Hier auf ITunes abonnieren:

ERP 012: Reite dein Pferd vorwärts

ERP 012: Reite dein Pferd vorwärts

Was bedeutet eigentlich vorwärts genau? Geht es um Schnelligkeit, geht es um Schubkraft? Und wie wird eigentlich korrekter Schwung definiert?

Die lizensierte Bent Branderup Trainerin Ursula Ursprung aus Hamburg hat sich in Theorie und Praxis Gedanken über das Vorwärts in der Akademischen Reitkunst gemacht. Das Fazit: Ohne Vorwärts keine Versammlung und keine sinnvolle Gymnastizierung. In der Podcast Folge sprechen wir besonders über die Qualität des Vorwärts. Was passiert wenn zu wenig vorwärts bzw. zu viel vorwärts geritten wird und wie können Reiter die Bewegungsqualität ihre Pferde einordnen?

Mehr von Ursula Ursprung gibt es auf ihrer Homepage.

Als MP3 herunterladen (Rechtsklick auf den Link und Speichern Unter):

Einfach Reiten Episode 12 – Wieviel vorwärts?

Hier auf ITunes abonnieren:

 

ERP 011: Hast du den richtigen Trainer?

ERP 011: Hast du den richtigen Trainer?

Was macht gutes Training aus? Was sollte man erwarten, wenn man sich professionelle Unterstützung holt?

Ich habe viele Jahre lang nach dem geeigneten Trainer für mich und meine Pferde gesucht. Den fand ich aber nicht gleich um die Ecke, sondern in Dänemark. Trotz der großen geografischen Distanz arbeiten wir seit einigen Jahren gemeinsam an meiner reiterlichen Entwicklung. Bent Branderup kommt nicht jede Woche nach Österreich. Und trotzdem können wir über einen längeren Zeitraum an einer durchdachten und logischen Hausübung feilen. Wie ist das möglich und worauf sollte man sich einstellen, wenn man diese Art des Trainings für sich in Betracht zieht?

Angeregt durch zahlreiche Zuschriften mache ich mir in der aktuellen Podcast Folge Gedanken über die Qualität, Inhalte und Prüfsteine von gutem Training.

Als MP3 herunterladen (Rechtsklick auf den Link und Speichern Unter):

Einfach Reiten Episode 11 – Gutes Training

Hier auf ITunes abonnieren:

 

PS: Sehr gerne könnt ihr mir eure Anregungen und Fragen für weitere Podcast-Folgen an anna@annaeichinger.com mailen. Ich freue mich über euer Feedback!

ERP 010: Blinder Gehorsam?

ERP 010: Blinder Gehorsam?

Warum reiten wir eigentlich Dressur? Einerseits geht es um die Entwicklung der Tragkraft, um physische Balance damit unser Pferd uns tragen kann, ohne einen Schaden zu nehmen.  Andererseits geht es auch um die mentale Balance.

Wenn wir ins Gelände reiten, dann wünschen wir uns natürlich ein sicheres Pferd, das immer auf unsere Hilfen reagiert – damit ein Notfall nicht zum Ernstfall wird. Aber wo liegen da die Grenzen? Zwischen Gehorsam und Willenlosigkeit, was verlangen wir tatsächlich von unserem Pferd?

Meine Schülerin Maria hat mir diese Frage erst neulich via Facebook gestellt. Ich habe mir einige Gedanken dazu gemacht und versucht die Frage des Gehorsams aus meiner Sicht in der aktuellen Podcastfolge zu beantworten.

Als MP3 herunterladen (Rechtsklick auf den Link und Speichern Unter):

Einfach Reiten Episode 10 – Blinder Gehorsam?

Hier auf ITunes abonnieren:

 

PS: Anregungen für weitere Podcast-Folgen nehme ich sehr gerne entgegen. Entweder als Kommentar, oder via persönliche Nachricht über Kontaktformular oder Facebook!

Pin It on Pinterest